Mit eigenen Fans zum nächsten Sieg

Chemnitz- Am sechsten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga steht für die NINERS Chemnitz das nächste Heimspiel an. In der Messehalle empfangen die Korbjäger die Tigers Tübingen zum Topspiel der ProA.

Die Baden-Württemberger konnten, genau wie das Team von Rodrigo Pastore, vier ihrer fünf Saisonspiele gewinnen. Beide Teams haben also die ungeschlagene Spitzengruppe aus Bremerhaven und Jena fest im Blick. Um diese nicht aus den Augen zu verlieren muss am Freitagabend ein Sieg her. Laut Pastore sind die Gäste einer der Top-Kandidaten auf die Spitzenplätze der Liga. Immerhin, der Verein blickt auf 13 Jahre Bundesliga zurück. Dort soll der Weg nun wieder hinführen. Aber auch die Chemnitzer müssen sich nicht verstecken. Nach dem knapp verpassten Aufstieg in der vergangenen Spielzeit wollen die NINERS erneut oben angreifen. Ein Fragezeichen zum Topspiel steht aktuell noch hinter Ivan Elliott. Der Power Forward laboriert aktuell noch an Blessuren am Handgelenk und Knöchel. Ob es für einen Einsatz am Freitag reicht, wird sich erst kurz zuvor entscheiden. Ob mit oder ohne Elliott wollen die Chemnitzer an die denkwürdige letzte Partie gegen Schalke anknüpfen. Beim höchsten Auswärtssieg der NINERS überzeugten die Korbjäger mit hoher Intensität und Konzentration in der Verteidigung sowie im Kampf um Rebounds. Gelingen soll das mit Hilfe der Fans in der Messe. Beginn der Partie am Freitagabend ist um 19:30 Uhr.