Mit Erzgebirgsbahn kollidiert und schwer verletzt

Marienberg: Als eine 18-Jährige mit ihrem Opel Astra am Sonntagnachmittag auf der Dörfelstraße in Richtung der Ortschaft Gebirge unterwegs war, brachte sie ihr Fahrzeug auf der Gefällstrecke vor dem Bahnübergang auf winterglatter Fahrbahn nicht zum Stehen.

Sie rutschte mit ihrem Opel unter die Schranke und kollidierte mit dem Zug der Erzgebirgsbahn. Die junge Frau erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Fahrgäste der Erzgebirgsbahn wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. Am Opel entstand mit 5.000 Euro Totalschaden.

Die Reparaturkosten des Triebfahrzeuges und der Schranke werden auf insgesamt ca. 5 000 Euro geschätzt. Die Bahnstrecke Marienberg-Pockau war bis 17.45 Uhr voll gesperrt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!