Mit geklautem Auto verunglückt

Rochlitz: Nachdem ein 23-Jähriger in der Nacht zum Sonntag in einem Jugendclub in Rochlitz einen Autoschlüssel gestohlen hatte, setzte er sich in den dazugehörigen VW Passat und fuhr davon.

Er war dabei nach Aussage der Polizei auf der Staatsstraße 250 in Richtung Erlau unterwegs, kam gegen 4.55 Uhr in Höhe des Ortseingangs Erlau nach links von der Fahrbahn ab und fuhr ins Feld. Dabei riss die vordere Stoßfängerverkleidung mit der Kennzeichentafel ab und die Ölwanne des Pkw wurde beschädigt.

Der 23-Jährige fuhr danach über den Wiesenweg wieder auf die S 250 auf und weiter in die Ortslage Erlau hinein. Nach weiteren 3,1 Kilometern verunglückte der junge Mann erneut. Er befand sich nun auf der S 200 und geriet etwa 100 Meter vor dem Ortseingang Lauenhain, ausgangs einer Rechtskurve, ins rechtsseitige Bankett. Dann driftete der VW quer über die Fahrbahn, kam nach links von dieser ab und überschlug sich, wobei das Fahrzeug auf dem Dach liegen blieb.

Danach entfernte sich der 23-Jährige zu Fuß unerlaubt vom Unfallort. Er trug offensichtlich keine Verletzungen davon. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 2 150 Euro, wobei am VW Totalschaden entstand.

Der 23-Jährige stellte sich selbst am Sonntagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, bei der Polizei in Mittweida. Gegen ihn besteht u.a. der Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie des Diebstahls. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

++
Kostenlose Kleinanzeigen bei SACHSEN FERNSEHEN