Mit geladenem Revolver unterwegs auf A4

Zöllner zogen am Freitagnachmittag auf der A 4, Fahrtrichtung Dresden, einen litauischen PKW aus dem fließenden Verkehr und kontrollierten diesen auf dem Parkplatz „Rossauer Wald“.

Im PKW befanden sich drei Litauer im Alter von 19, 39 und 49 Jahren.

Bei der Zollkontrolle fanden die Zöllner in der Ablagetasche hinter dem Beifahrersitz einen geladenen und schussbereiten Revolver, Kaliber 6 mm.
Im Ablagefach der Fahrertür stellten sie einen Elektroschocker und in der Handgelenktasche des 49-jährigen Litauers ein Pfefferspray ohne vorgeschriebene BKA-Kennzeichnung sicher.

Alle Gegenstände fallen unter das Waffengesetz und deren Einfuhr ist verboten. Gegen die drei Litauer wurde ein Steuerstrafverfahren wegen Verdacht des Bannbruchs in Verbindung mit einem Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!