Mit gestohlenem Pkw und ohne Fahrerlaubnis

war am Donnerstag, gegen 20:00 Uhr, ein Leipziger (23) unterwegs.

 Der junge Mann fuhr auf der Endersstraße in (Lindenau) mit der Absicht, nach rechts in die Merseburger Straße abzubiegen. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und stieß gegen den Metallschutzbügel eines Baumes. Zwei Passanten wurden Zeugen des Unfalls und verständigten die Polizei.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich dann heraus, dass der 23- Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem stand der Pkw Opel Corsa auf der Fahndungsliste. Das Fahrzeug, mit einem Schaden von ca.  1.500 Euro, wurde sichergestellt. Der Leipziger gab zu, Drogen konsumiert zu haben. Daraufhin wurde die Blutentnahme angeordnet.

Bei der Durchsuchung seiner Sachen fanden die Beamten in seinem Rucksack einen rumänischen Reisepass, den die Besitzerin am Dienstag nach dem Diebstahl aus einem Pkw als gestohlen gemeldet hatte. Der 23-Jährige, der im Mai 2008 vorzeitig aus der Haft entlassen worden war, wurde in den Zentralen Polizeigewahrsam gebracht. Am Freitag wird er dem Ermittlungsrichter vorgeführt.