Mit gestohlenem Pkw unterwegs

Chemnitzer Stadtzentrum/Leubsdorf: Eine Streife des Polizeireviers Chemnitz-Mitte stoppte am Samstagmorgen, gegen 3.15 Uhr, auf der Georgstraße einen VW Polo.

Bei der Kontrolle des Fahrers stellte sich heraus, dass der 28-Jährige keinen Führerschein besitzt. Reumütig gestand der Chemnitzer dann auch, den Pkw gestohlen zu haben. Er sei am Freitagabend mit dem Fahrrad in Chemnitz losgefahren, da er nach einem Streit mit seiner Freundin eine Auszeit gebraucht habe.

Nach der Tour durch mehrere Dörfer suchte er dann offenbar eine bequemere Rückfahrmöglichkeit und fand diese, nämlich besagten VW Polo, mit steckendem Zündschlüssel in einer offenen Garage in Leubsdorf. Er packte sein Fahrrad in den Pkw und fuhr zurück nach Chemnitz.

Die 48-jährige Besitzerin holte ihren unbeschädigten Pkw noch in der Nacht nach Leubsdorf zurück. Der Tatverdächtige wurde nach der Vernehmung nach Hause entlassen. Mit seiner Freundin hatte er sich nach eigenen Angaben schon während der Radtour telefonisch wieder versöhnt.