Mit größerer Spitze volle Fahrt Richtung E-Mobilität

Zwickau - Die Volkswagen Sachsen GmbH richtet die Leitung des Unternehmens neu aus. Statt drei, wachen künftig vier Geschäftsführer über die Geschicke des Fahrzeugwerks Zwickau, des Motorenwerks Chemnitz und der Gläsernen Manufaktur Dresden. Dieser Schritt findet im Rahmen des Transformationsprozesses hin zum größten Kompetenzzentrum für E-Mobilität in Europa statt, teilt das Unternehmen mit.

Der neuen Geschäftsführung gehören wie bisher weiterhin Dirk Coers für den Bereich Personal und Organisation, sowie Kai Siedlatzek im Bereich Finanz und Controlling an. Als Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für „E-Mobilität“ übernimmt Thomas Ulbrich ab sofort zusätzlich die Sprecherfunktion innerhalb der Geschäftsführung. Reinhard de Vries wechselt von Wolfsburg nach Zwickau und wird neuer Geschäftsführer für Technik & Logistik in Zwickau. Sein Vorgänger Siegfried Fiebig wechselt nach Wolfsburg und übernimmt neue Aufgaben innerhalb der Marke Volkswagen.

Thomas Ulbrich (51) ist Diplom-Ingenieur Fahrzeugbau und arbeitet seit 1989 im Volkswagen Konzern. Zuletzt verantwortete er von April 2014 bis Januar 2018 als Mitglied des Markenvorstands den Geschäftsbereich „Produktion und Logistik“. Zum 1. Februar 2018 wurde Ulbrich zum Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für das neu geschaffene Vorstandsressort „E-Mobilität" berufen. Mit dem 5. April 2018 ist er zusätzlich zu seiner Vorstandsfunktion auch Geschäftsführer der Volkswagen Sachsen GmbH und hat die Sprecherfunktion inne.

Damit einher gehen auch Änderungen im Aufsichtsrat, den Thomas Ulbrich bislang führte. Andreas Tostmann tritt ab sofort in Ulbrichs Fußstapfen. Der 55-Jährige arbeitet seit 1990 im Konzern und ist seit Anfang Februar Vorstand für Produktion und Logistik der Marke Volkswagen. Die gleiche Funktion hatte er zuvor bereits bei SEAT inne.

© Volkswagen Sachsen GmbH
© Volkswagen Sachsen GmbH

Reinhard de Vries (56) ist Diplom-Kaufmann und Logistikexperte. Er arbeitet seit 1986 bei Volkswagen. Seit 2010 arbeitet de Vries in Wolfsburg und leitete nacheinander die Bereiche Industrial Engineering, Werklogistik und zuletzt die Produktionssteuerung und Logistik der Marke Volkswagen. Der Aufsichtsrat der Volkswagen Sachsen GmbH bestellte Reinhard de Vries mit Wirkung zum 5. April 2018 zum Geschäftsführer Technik und Logistik in Zwickau.