Mit Luftgewehr auf Katze geschossen

Werdau: Ein Unbekannter hat am Dienstagnachmittag im Bereich der Scheunestraße mit einem Luftgewehr auf eine Katze geschossen und diese erheblich verletzt.

Die Katze musste von einem Tierarzt operiert werden. Sie verbleibt vorerst in der Tierklinik, bis sich ihr Zustand verbessert. Aus dem Bauch des Tieres wurde eine Luftgewehrkugel entfernt.

Die Hauskatze („Europäisch Kurzhaar“) war am Dienstag ab 11 Uhr auf Freigang. Da sie bis
abends nicht zurück kam, machte sich die Halterin auf die Suche. Gegen 19 Uhr erschien die Katze mit blutendem Bauch vor dem Haus, sie konnte sich kaum auf den Beinen halten.

Da sich das Tier immer nur in der näheren Umgebung des Hauses in der Scheunestraße bewegt, muss auch der Täter in diesem Bereich geschossen haben. Wer hat diesbezüglich Feststellungen getroffen? Hinweise erbittet die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar