Mit Messer bedroht und ausgeraubt

Chemnitz – Am Mittwoch Abend ist ein 31-jähriger auf der Dresdner Straße, auf Höhe des Lidl-Marktes, mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seines Geldes gezwungen worden.

 

Er kooperierte und blieb dadurch körperlich unversehrt.

Laut Angaben des Geschädigten war der Täter zwischen 1,70 Meter und 1,75 Meter groß, von schlanker Gestalt und sprach Russisch.

Er hatte kurzes, dunkelblondes Haar und trug eine schwarze Lederjacke, eine dunkelblaue Jeans sowie dunkle Schuhe. Der Räuber flüchtete in Richtung Fußgängertunnel.

Die Chemnitzer Polizei bittet Zeugen, sich bei sachdienlichen Hinweisen unter der Telefonnummer 0371/387-495808 zu melden.