Mit Mozarts „Zauberflöte“ in den Grünauer Kultursommer 2011

Mit Musik aus der „Die Zauberflöte“ startet am Freitag der Grünauer Kultursommer 2011. Ab 18 Uhr präsentiert der Ökumenische Kinder- und Jugendchor der Kirchgemeinden Paulus und St. Martin Melodien aus Wolfgang Amadeus Mozarts populärer Oper. +++

Veranstaltungsort zum Auftakt des Kultursommers sind die Evangelisch-Lutherische Pauluskirche Grünau, Alte Salzstraße 185, und deren Pfarrgarten. Ab 19.30 Uhr startet mit Klezmer- und Balkanmusik der Leipziger Band „KlezzKavice“ die Party erst so richtig.

Das Motto des diesjährigen Grünauer Kultursommers: „Grünau. Kultur. Leben.“

Den ersten großen Höhepunkt bildet am 25. Juni 2011 das Tanz- und Musikfest „JuniFreunde“:
– Eröffnung durch die „JuniFreunde“ um 10 Uhr auf der Bühne im Allee-Center. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Kiew – Leipzig bildet die Ukraine den Länderschwerpunkt der dritten Auflage des Tanz- und Musikfestes in Grünau. Vertreten wird das Land im Osten Europas unter anderem vom „Ensemble Singing Yavoryna“
– auch im Schönauer Park sowie am Kulkwitzer See auf der Konzertbühne am Seegarten und auf der Pontonbühne an der Tauchbasis Dance Companies, Bands und Ensembles aus dem In- und Ausland auftreten
– aus Leipzigs zentralbosnischer Partnerstadt Travnik nimmt z.B. das „Tanzstudio Maya“ teil
– am Seegarten am Kulkwitzer See zwischen 13 und 17 Uhr das Förderkomitee Leipziger Karneval mit dem Fetigen Kulkwitzer Karnevals Klamauk präsentieren
– Wolfs Vision im Allee-Center und Klinge & Mr. Fog auf der Konzertbühne am Seegarten lassen jeweils ab 19 Uhr das Festival ausklingen

Im Theatrium in der Alten Salzstraße 59 hat am kommenden Wochenende das Theaterprojekt “ Die sieben Zwerge“ Premiere. Los geht das Stück für eher Kleineren an beiden Tagen um 16 Uhr.

Das benachbarte Skatezentrum „Heizhaus Leipzig“ lädt vom 24. bis 26. Juni zum „Street Level Weekender“.

Die Ausstellung „Platte machen“ in der Ludwigsburger Straße 6 beteiligt sich ebenfalls am Grünauer Kultursommer 2011. Studierende der hiesigen Hochschule für Graphik und Buchkunst zeigen Resultate ihrer Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex Umwelt, Raumnutzung und soziale Unterschiede. Die Vernissage ist bereits am 24. Juni, 19.30 Uhr.