Mit Namen der TU betrogen

Die Polizei warnt vor einem falschen Spendensammler.

Am Donnerstag suchte eine unbekannte männliche Person im Bereich Hainstraße mehrere Händler und Gewerbetreibende auf. Der Mann bat die Geschäftsleute um Geldspenden für ein Kinderfest, welches die TU Chemnitz in nächster Zeit auf dem Volksfestplatz Hartmannstraße veranstalten würde. Einige der Angesprochenen spendeten geringe Beträge zwischen fünf und zehn Euro. Der Unbekannte nahm das Geld und verschwand, ohne Spendenquittungen auszustellen. Erst danach fragte einer der Spender beim vermeintlichen Veranstalter TU Chemnitz nach. Dort war jedoch von einem Kinderfest auf dem Hartmannplatz nichts bekannt. Auch beim zuständigen Marktamt ist eine derartige Sammlungsaktion nicht angemeldet. Die Polizei warnt aus diesem Anlass, Geld zu spenden, wenn Personen unter der genannten Legende vorsprechen. Der Spendensammler war ca. 165 bis 170 cm groß, 25 bis 30 Jahre alt und von normaler Statur. Er hatte dunkle, kurze Haare und einen ungepflegten Vollbart. Der Mann sprach schwäbischen Dialekt, der jedoch verstellt gewesen sein könnte.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar