Mit Sportpsychologie auf Erfolgskurs

Dresden - Dynamo-Dresden arbeitet ab sofort eng mit dem Sportpsychologischen Dienst Dresdenzusammen. Hauptverantwortlicher Sportpsychologe der Lizenzmannschaft wird Sascha Lense, Leiter des SDD. Der 42-Jährige komplettiert das Trainerteam von Cheftrainer Uwe Neuhaus.

„Die Zusammenarbeit mit dem Sportpsychologischen Dienst Dresden ist ein weiterer wichtiger Entwicklungsschritt. Zudem freuen wir uns, künftig wieder sehr eng mit Sascha Lense und seinem Team zusammenzuarbeiten. Wir haben sehr genaue Vorstellungen davon, wie alle Spieler in unserem Verein zukünftig davon profitieren können. Silvio Schröter wird sich dabei weiterhin als Sportpsychologe vorrangig um die Nachwuchs Akademie kümmern. Sascha Lense wird ab sofort als hauptverantwortlicher Sportpsychologe unserer Zweitliga-Mannschaft eng mit Cheftrainer Uwe Neuhaus zusammenarbeiten“, erklärte Interims-Sportgeschäftsführer Kristian Walter.

© Steffen Kuttner

„Sascha und seine Mitarbeiter werden das Trainerteam in den verschiedenen Schnittstellen beraten, sich entscheidend bei der Weiterentwicklung unserer Spieler einbringen und mit innovativen Ansätzen dazu beitragen, dass wir schnelle und noch bessere Lösungen für die täglichen Herausforderungen im Profi-Fußball finden. Wir haben den Wissenschaftszweig der Sportpsychologie schon lange im Auge und wollen uns diesbezüglich auch bei der Arbeit mit unserer Profi-Mannschaft und in der Nachwuchs Akademie stetig weiterentwickeln, um optimale Voraussetzungen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb im Gesamtverein zu schaffen“, so Walter.
Sascha Lense wurde am 05.10.1975 in Lich (Hessen) geboren. Als Fußball-Profi war er unter anderem für den SV Darmstadt, die SpVgg Unterhaching und den FSV Zwickau aktiv. Von 1999 bis 2000 stand der einstige offensive Mittelfeldspieler bei der SGD unter Vertrag und trug zu dieser Zeit auch die Kapitänsbinde. Nach seiner Karriere studierte Lense Psychologie mit der Vertiefung Sportpsychologie. Im Anschluss war der Diplompsychologe unter anderem für die DSC-Volleyballerinnen sowie die Profimannschaft der SGD tätig, von 2015 bis 2018 arbeitete er als Chefpsychologe bei RasenBallsport Leipzig.