Mit Volldampf ins neue Jahr

Auch in der diesjährigen Saison verspricht die Parkeisenbahn Chemnitz wieder einige Highlights für Groß und Klein.

Auch die Parkbahner freuen sich bereits, denn die Parkbahn im Küchwald feiert ihr 55-jähriges Bestehen.

Wir schreiben das Jahr 1953. Die Stadt Chemnitz beschloss aus dem Küchwald einen Kulturpark gestalten. Da durfte eine Pioniereisenbahn nicht fehlen. Kurze Zeit später begannen bereits die Aufbauarbeiten auf dem Areal.
Es wurde gegraben, gesägt und verlegt was das Zeug hielt um die künftig 2,3 Kilometer lange Strecke pünktlich eröffnen zu können. Auch das Reichsbahn Ausbesserungswerk investierte mehr als 2000 Stunden Arbeit um eine erste Lokomotive und die Wagen zu bauen.

Am 1. Mai konnte die Bahn der Öffentlichkeit präsentiert und übergeben werden. Nachdem 12.000 Qubikmeter Erdmasse in rund 16.000 Arbeitsstunden bewegt wurden, nahm die Bahn 1954 den Pendelverkehr auf.
Noch bis zum heutigen Tagen dreht diese kleine Schmalspurbahn fleißig ihre Runden durch den Küchwald. Nur der Name hat sich geändert von der Pionier Eisenbahn zur Parkeisenbahn Chemnitz.

Auch heute – 55 Jahre nach ihrer Inbetriebnahme ist sie noch ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und alt. Allein im vergangenen Jahr fuhren rund 130.000 Fahrgäste mit der kleinen Schmalspurbahn durch den Küchwald. Und rechnet man die gefahrene Strecke der Parkeisenbahn seit ihres Bestehens zusammen, hat sie bereits 7 mal die Erde umkreist. Bevor es in diesem Jahr nach der Winterpause wieder los gehen kann, steht zunächst einmal der große Frühjahrsputz an.

Interview: Reinhard Storch – Parkeisenbahn Chemnitz

Es ist also alles bestens Vorbereitet, so dass es ab Donnerstag im Küchwald wieder heißt „Mit Volldampf ins Vergnügen“. In dieser Saison erwarten die Besucher der Parkeisenbahn so einige Überraschungen.

Neben dem Jubiläum ist natürlich auch Richard Hartmann in diesem Jahr ein großes Thema bei der Parkeisenbahn.

Interview: Reinhard Storch – Parkeisenbahn Chemnitz

Außerdem gibt es wieder unter anderem ein großes Osterfest, das Ballonfest im Mai, die Märchennacht und das Bahnbetriebsfest im Oktober. Am Donnerstag fällt der Startschuss zur neuen Saison. Die 100 Parkeisenbahner warten deshalb gespannt auf den traditionellen Banddurchschnitt – in diesem Jahr durchgeführt von einem Überraschungsgast.

Dann kann es wieder los gehen – die Parkeisenbahn fährt wieder –
und macht sich auf den Weg zur symbolischen achten Weltumrundung.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung