Mit Witz zurück zum Buch

Immer weniger Menschen lesen. Darum startet auf der Buchmesse eine witzige Kampagne die zum Lesen anregen soll. +++

16,5 Prozent tun es täglich, 20,6 Prozent mehrmals die Woche, 10,6 Prozent einmal die Woche und immerhin 7,6 Prozent alle 14 Tage: Bücher lesen. Damit dies in Zukunft noch häufiger passiert und die Bedeutung von Büchern sowie die Wichtigkeit des Lesens noch stärker ins Bewusstsein rücken, hat die deutsche Buchbranche eine Kampagne entwickelt, die humorvoll darauf hinweist, dass Bücher das Leben verändern können und man daher vor ihnen warnen muss: „Vorsicht Buch!“. Im Zentrum aller Maßnahmen, die von Aktivitäten im Buchhandel vor Ort über klassische Anzeigen bis hin zur höchsten Lesung der Welt reichen, stehen dreizehn Printmotive, die mit der Macht der Bücher spielen und sämtliche Genres abdecken: Von der älteren Dame, die Casanova auf 422 Seiten verführt, bis hin zu einem kleinen Jungen, der über 136 Seiten lang Dämonen beschwört.

Mit dem Start der Leipziger Buchmesse wird „Vorsicht Buch!“ erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und ist auch deutschlandweit sichtbar. In der Gallerie sehen Sie die witzigsten Plakatmotive.