Mit zwei Ermittlungsverfahren aus der Diskothek

Ziemlich dreist verhielt sich ein 25-jähriger Mann in der Nacht zum Mittwoch, gegen 3:50 Uhr, während seines Besuches in einer Diskothek in der Leipziger Innenstadt.

Zunächst geriet er mit einem anderen Gast aneinander. Der 25-Jährige schlug auf den Gast ein, so die Polizei. Um eine größere Auseinandersetzung zu verhindern, führte ein Mitarbeiter der Diskothek den 25-Jährigen in die Garderobe. Für kurze Zeit verließ der Mitarbeiter den Raum.

Diesen Moment nutzte der 25-Jährige, um sich laut Polizei in den umliegenden Handtaschen umzusehen. Aus einer Geldbörse entnahm der Täter fünf Euro. Diese noch in der einen Hand und
mit der anderen noch in der Handtasche, erwischte ihn der Mitarbeiter der Security, als er
den Raum wieder betrat, so die Polizei.

Nun wurden gegen den 25-jährigen Tatverdächtigen zwei Ermittlungsverfahren eingeleitet wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Taschendiebstahls. Bei dem Täter wurde ein Alkoholwert von knapp 2,0 Promille festgestellt.