Mitarbeiter des Herzzentrums spenden an Sozialprojekt für junge Frauen

Mit einer Spende von 700 Euro unterstützt die Belegschaft des Herzzentrums Dresden ein Qualifizierungsprojekt für junge Frauen zwischen 18 und 27 Jahren. +++

Mitarbeiter des Herzzentrums spenden an Sozialprojekt fürheute an das Frauenförderwerk Dresden als Trägerin des „Projektes Vier – Lebenswerkstatt“ gegangen. Das Geld ist von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Herzzentrums gespendet worden. Es stammt aus dem Losverkauf während einer Firmenveranstaltung und geht auf eine hausinterne Sozialmaßnahme zurück.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können nach ihrer Arbeitszeit im Haus kostenfreie Massagen in Anspruch nehmen“, informiert Betriebsratsvorsitzender Thomas Hasselbach. „Viele geben dabei gern einen Obolus, der sozialen Projekten in Dresden zugute kommen soll.“Der Vorschlag, wer die Spende erhalten soll, kam aus den Reihen der Belegschaft.

„Den Kolleginnen und Kollegen ging es um ein Vorhaben, das nicht so stark im Blickpunkt der Öffentlichkeit steht und deshalb zusätzliche Unterstützung gebrauchen kann“, so Thomas Hasselbach. Das „Projekt Vier – Lebenswerkstatt“ hilft Teilnehmerinnen ohne Schulabschluss oder Berufsausbildung, im Laufe eines Jahres eine berufliche Perspektive oder Anschlussmaßnahme zu finden.www.frauenfoerderwerk.de

Quelle: KOMMUNIKATION SCHNELL

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!