Mitarbeiter des Leipziger Gesundheitsamtes spenden für die José Carreras Leukämiestiftung

Beim Haus- und Hof-Fest des Leipziger Gesundheitsamtes drehte sich gestern das Glücksrad zu Gunsten der José-Carreras-Stiftung. 355 Euro kommen nun den Leukämie-Patienten in Leipzig und Umgebung zu Gute.

Prof. Dr. Dietger Niederwieser, Leiter der Selbstständigen Abt. für Hämatologie, internistische Onkologie und Hämostaseologie des Universitätsklinikums Leipzig, bedankte sich im Namen von José Carreras für die Spende, „die Leukämiepatienten neue Hoffnung schenkt. Hoffnung auf Leben.“.

Bürgermeister Thomas Fabian unterstützte das soziale Engagement des Gesundheits­amtes, in dem er ebenfalls am Haus- und Hof-Fest teilnahm und das Glücksrad drehte. Er freute sich, dass die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ihr traditionelles Sommerfest auch in diesem Jahr wieder mit einer Spendenaktion verbunden haben.

Vor dem Fest hatten die Mitarbeiter des Amtes ihre heimischen Bücher- und CD-Regale nach Sachspenden durchsucht, so dass mancher Bestseller mittels Glücksrad einen neuen Leser oder Hörer fand.