Mittweida: 18-Jährige geschlagen

Am Donnerstagnachmittag, gegen 17.10 Uhr, hielt sich eine 18-Jährige in Begleitung eines 20-jährigen Mannes an der Ecke Niedergasse/Am Stadtpark auf.

Aus Richtung Schützenplatz kamen dann zwei Männer mit einem Hund gelaufen. Das Tier flößte der jungen Frau Angst ein und sie ging deshalb ein Stück zur Seite. Dies nahm einer der unbekannten Männer zum Anlass, sich über die offensichtliche Angst der 18-Jährigen lustig zu machen und sie zu beleidigen. Der 20-jährige Begleiter der Frau hatte sich inzwischen vor die 18-Jährige gestellt. Nun kam der Beleidiger näher, schob den Begleiter zur Seite und schlug der jungen Frau mit der Faust ins Gesicht. Sie wurde verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Beschreiben konnte die 18-Jährige den Angreifer wie folgt. Er war ca. 1,75 groß, hatte kurze Haare und trug eine kurze Hose und ein T-Shirt. Auffällig war, dass der Unbekannte nach vorn stehende bräunlich verfärbte Zähne hatte. Zu dem Hund gab sie an, dass es sich um einen Boxermischling gehandelt habe.

Die Polizei sucht unter Telefon 03727 980-0 Zeugen, die Angaben zum Hergang der Tat machen können. Wer kennt einen Mann, der einen Boxermischling hat? Wer kann Angaben zu dessen derzeitigen Aufenthalt machen?