Mittweida: Ampelmast gekappt

In der Nacht zum Freitag war gegen 02.20 Uhr der 31-jährige Fahrer eines Opel Omega auf der Zimmerstraße unterwegs.

Offensichtlich wegen unangepasster Geschwindigkeit und unter Alkoholeinfluss stehend kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein angrenzendes Hausgrundstück. Im weiteren Verlauf kollidierte der Opel noch mit einem Ampelmast, der daraufhin umknickte und der Opel auf diesem Mast zum Stillstand kam. Verletzungen zog sich der 31-Jährige bei dem Unfall offenbar keine zu. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 9000 Euro. Nach eigenen Angaben ist der 31-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ein durchgeführter Atemalkoholtest mit dem Mann ergab einen Wert von 2,16 Promille. Er musste nun doch ins Krankenhaus – zur Blutentnahme. Weiterhin nutzte er den Pkw ohne Wissen der Halterin. Der 31-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs verantworten.