Mittweida: Fahrlässige Brandstiftung

Am Montagnachmittag mussten Polizei und Feuerwehr zu einem Wohnhaus auf der Bahnhofstraße in Mittweida ausrücken.

In der 4. Etage des Hauses war ein Brand ausgebrochen. Es stellte sich heraus, dass dort ein Sessel brannte. Die Löscharbeiten waren schnell beendet. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach ersten Erkenntnissen war möglicherweise herabgefallene Zigarettenglut die Brandursache. Der Wohnungsmieter war zum Zeitpunkt des Brandaus-bruches nicht anwesend, erschien aber wenig später stark unter Alkohol stehend am Wohnhaus. Bei ihm ergab der Atemalkoholwert 3,17 Promille.