Mittweida: Indoor-Plantage ausgehoben

Eine professionell betriebene Indoor-Plantage hat die Polizei vor wenigen Tagen in einer Industriebrache an der Hainichener Straße ausgehoben.

In der Nacht vom 16. zum 17. Mai 2012 wurden 144 Cannabispflanzen sichergestellt. Darüber hinaus beschlagnahmte die Polizei umfangreiches technisches Beiwerk, das der Bewirtschaftung der knapp 50 qm großen Plantage diente.

Die Entdeckung der Plantage verdankt die Polizei dem Hinweis des Objektvermieters. Dieser hatte vor geraumer Zeit eine Stromabrechnung für den gesamten Gebäudekomplex bekommen. Laut dieser Abrechnung hatte sich der Stromverbrauch innerhalb von zwei Monaten um rund 7.000 Euro erhöht. Das veranlasste den Eigentümer zur genaueren Kontrolle und Stromabschaltung. Kurz darauf bemerkte er, dass in der Nähe des von einem 35-jährigen Mann angemieteten Raumes ein Notstromaggregat lief. Das alles kam dem Vermieter verdächtig vor. Deshalb informierte er am Abend des 16. Mai 2012 die Mittweidaer Polizei.

In den darauffolgenden Stunden bis zum Nachmittag des 17. Mai 2012 waren Kriminalisten des Polizeireviers Mittweida und aus Chemnitz, des Landeskriminalamtes Sachsen sowie Hundeführer mit Rauschgift- und Sprengstoffsuchhunden am Tatort im Einsatz. Vor Ort war auch der diensthabende Staatsanwalt der zuständigen Staatsanwaltschaft Chemnitz. Die Pflanzen wurden abgeerntet und zusammen mit anderen Beweismitteln sichergestellt. Helfer des Technischen Hilfswerkes (THW) waren mit dem Abbau der Plantagentechnik und deren Abtransport betraut.

Die abgeernteten Pflanzen werden gegenwärtig im LKA Sachsen auf ihren Wirkstoffgehalt hin untersucht.

Gegen den 35 Jahre alten, aus Dresden stammenden Mieter der Räumlichkeit wird wegen des Verdachts des Herstellens von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge sowie wegen Verdachts des Entzugs elektrischer Energie ermittelt. Der Mann ist derzeit unbekannten Aufenthaltes. Die Ermittlungen dauern an.

An dem über 12-stündigen Einsatz waren insgesamt 47 Polizeibeamte sowie fünf Helfer des THW beteiligt.