Mittweida: Tierische Patrouille

Kühe und Wasserbüffel aus Mittweida waren am Montag offenbar irritiert vom geringen Verkehr auf der Staatsstraße 200 am Ortsausgang.

Sie machten sich selbstständig, verließen ihre Weide und patrouillierten eine Stunde lang auf der S 200. So lange dauerte es, bis die Polizeibeamten den Eigentümer der Tiere informiert hatten und diesem es gelungen war, die Kühe und Wasserbüffel zu bewegen, auf die Weide zurückzukehren. Die Verkehrs-Störungen waren gering, da die S 200 im Bereich Ottendorf zur Zeit voll gesperrt ist.