Mittweida: Zwei Graffititäter geflüchtet

Am Donnerstagmorgen bemerkte ein Mitarbeiter der DB AG ungewöhnliche Aktivitäten im Bereich eines im Bahnhof Mittweida abgestellten Personenzuges.

Gegen 02:15 Uhr informierte er die Polizei über Notruf, dass zwei Personen an dem Zug Graffitis anbringen. Bei Erreichen des Ereignisortes von Streifen der Landes- und Bundespolizei flüchteten die zwei Täter und konnten trotz sofortiger Nacheile nicht gestellt werden. Im Bahnhof Mittweida wurde ein Doppelstockwagon mit zwei Graffitis im Gesamtumfang von 25 Quadratmetern besprüht. Die Schadenshöhe kann noch nicht konkret beziffert werden.

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen einer Straftat, hier Sachbeschädigung entsprechend § 303 Strafgesetzbuch eingeleitet. Es werden nun von der Bundespolizeiinspektion Chemnitz Zeugen gesucht, welche in der fraglichen Zeit Beobachtungen zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen in der Nähe des Bahnhofs Mittweida gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können.

Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer der Bundespolizei 0371 4615105 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.