„Mobil zur Feier“ – mehr Busse und Bahnen zur Silvesternacht

Zur Silvesternacht haben auch die Dresdner Verkehrsbetriebe ein Motto: „Mobil zur Feier.“

Zum Jahreswechsel werden mehr Busse und Bahnen eingesetzt und auch die Anruflinientaxis werden komplett durch öffentliche Verkehrsmittel ersetzt. Da die Augustusbrücke über Silvester gesperrt sein wird, werden die Linien 4 über die Marienbrücke sowie die Linien 8 und 9 über die Carolabrücke umgeleitet. Gegen Mitternacht werden allerdings alle Räder für eine gewisse Zeit still stehen.

Weitere Informationen über die Sonderfahrpläne, finden sie hier:

Busse und Bahnen:
– bis gegen 20 Uhr verkehren alle Linien nach Sonnabendfahrplan
– die Linien 3, 4, 9, 11, 61 und 62 fahren alle 15 Minuten
– ab zirka 20 Uhr fahren die Linien 3, 4 (bis Radebeul Ost), 7, 8, 11 und 12 alle 15 Minuten, die übrigen Straßenbahnlinien alle 30 Minuten
 – von 22 bis 2 Uhr fahren die Linien 3 und 4 alle zehn sowie von 23 bis 1 Uhr die Linien 1, 2 und 9 alle 15 Minuten
– ebenfalls ab 20 Uhr fahren alle Buslinien im 30-Minuten-Takt
– die Linien 61 zw. Löbtau und Bühlau, 62 zw. Löbtau und Johannstadt, 65 zw. Blasewitz und Altleuben, 66 zw. Prohlis und Südhöhe und 75 zw. Leubnitz und dem Zentrum alle 15 Minuten
 – die Anruflinientaxis (alita) komplett durch Busse ersetzt  
– außerhalb der Einsatzzeit der „9“ wird die Haltestelle Neustädter Markt nicht bedient
 – gegen Mitternacht stehen aus Sicherheitsgründen alle Räder still, einzelne Linien werden gegen 0:30 Uhr kurzzeitig verdichtet, um die Besucher der Innenstadt nach dem Feuerwerk nach Hause zu bringen
– das erste Postplatztreffen im neuen Jahr findet um 4:15 Uhr statt

Fähren:  
– Niederpoyritz und Johannstadt verkehren nach Winterfahrplan 9:30 bis 18:30 Uhr
– Autofähre Pillnitz holt bis gegen 21:30 Uhr über, danach ist die Personenfähre durchgängig im Einsatz

Seilbahnen:
– Standseilbahn fährt von 9 bis 3 Uhr
– Schwebebahn von 10 bis 1 Uhr.  

Quelle: www.dvb.de
 
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!