Mobile Gaming im Medienkulturzentrum Dresden

Kostenloses Ferienangebot: Game Design Workshop “Mobile Gaming“ vom1. bis 4. November im Medienkulturzentrum Dresden. Mehr unter www.dresden-fernsehen.de +++

Als besonderes Ferien Highlight bietet das Medienkulturzentrum Dresden vom 1. bis 4. November jeweils von 10-­‐16 Uhr einen kostenlosen Game Design Workshop zum Thema „Mobile Gaming“ an. Dieser ist Teil des vom Medienkulturzentrum geleiteten sozialen Spiele Design Projekts „AMD Changing the Game“, das Kinder und Jugendliche zusammenbringt, um gemeinsam an der Entwicklung so genannter „Serious Games“ zu arbeiten.

Über den Zeitraum von vier Tagen werden Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren unter Anleitung erfahrener Medienpädagogen und Game Designer lernen, wie sie ihr eigenes mobiles Spiel entwickeln können. Zu Beginn des Workshops machen sich die Teilnehmer mit mobilen Spielformen, gängigen Apps und tragfähigen Spielekonzepten vertraut. Im Anschluss können die jungen Spiele Designer mit kostenlosen Tools wie z.B. MIT (ehemals Google) App Inventor, ihre eigene Spielidee umsetzen.

Die Workshopleiter:

Daniel Seitz ist Medienpädagoge und spezialisiert sich auf die Themenfelder mobiles Lernen, ePartizipation, Games und Medienkunst. Seitz lebt in Berlin, hat Mediale Pfade gegründet und brennt für eine freie, politisierte Gesellschaft, die ihre Verantwortung wahrnimmt. Als Medienpädagoge ist er überzeugt, dass Medienbildung einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag zu politischer Teilhabe, Selbstentfaltung und Kreativität leisten kann. Er engagiert sich bei der GMK-­‐Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur im Bundesvorstand, ist Mitglied im JFF e.V. und in den Fokusgruppen zu “youthpart” und “peer hoch 3″₺ im Rahmen des Dialog Internet des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Ulrich Tausend ist Diplom-­‐Soziologe und befasst sich seit vielen Jahren mit Computerspielen. Als 20-­‐ jähriger gründete er die Onlinespiele Firma Neodelight.com, die im Jahr 2008 verkauft wurde. Seitdem erstellt er Lernspiele und konzipiert medienpädagogische Projekte. Er ist derzeit für den Bereich Jugendkultur bei der Freizeitstätte KistE in München angestellt. Außerdem unterrichtet er an der Mediadesign Hochschule, wo er sich mit sozialen und ethischen Aspekten von Gamedesign befasst. Er engagiert sich in den Initiativen Creative Gaming und gameLabor.

Anmeldungen können über www.amdchangingthegame.de oder 0351/31 54 06 70 erfolgen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar