Moderne Kunst aus Korea

Chemnitz – Die Kunstsammlungen Chemnitz präsentieren ab Sonntag die Ausstellung „Culture Cuts. Cody Choi“ im Museum am Theaterplatz.

Zu bewundern gibt es 80 Kunstwerke des Koreaners Cody Choi aus den Jahren 1986 bis 2015. Zu diesen zählen unter anderem Gemälde, Zeichnungen, Fotografien und Skulpturen des jetzt als Kunstprofessor in New York tätigen Künstlers .

Cody Chois Werke sind durch einschneidende Erlebnisse in seiner Kindheit geprägt. Dabei spielt die Beschäftigung mit seiner Psyche und seinem Körper eine bedeutende Rolle.

Außerdem setzt sich der Schöpfer in seinen Werken mit anderen Künstlern der europäischen und amerikanischen Geschichte auseinander. Berühmte Kunstwerke, wie zum Beispiel die Mona Lisa, werden von ihm reflektiert und in ihrer ästhetischen Aussage hinterfragt. Vor allem thematisiert er die medial und kulturell produzierte Konflikte zwischen Ost und West.

Begleitend zur Ausstellung „Culture Cuts. Cody Choi“ kann außerdem traditionelle Kunst aus Korea bewundert werden. Unter den Leihgaben des Museums für Ostasiatische Kunst Köln finden sich unter anderem Skulpturen und Keramiken wieder.

Beide Ausstellungen können bis zum 18.Juni im Museum am Theaterplatz besucht werden.