Moderne Messtechnik für Bahnwerk Chemnitz

Das Bahnwerk Chemnitz hat am Dienstag seine neuen energiesparenden Prüfstände für Getriebe in Betrieb genommen.

Mit modernster Messtechnik können ab jetzt Getriebe der Diesel-Lokomotiven und Diesel-Triebwagen getestet werden. Dort werden die Getriebe nach Herstellervorgaben getestet und instand gesetzt.

Bei einer Bauzeit von zwei Jahren wurden drei verschiedene Prüfstände in unterschiedlichen Leistungsklassen gebaut. Das Grundprinzip jedes Prüflaufes ist dabei immer gleich.

Die rund 150 Mitarbeiter des Bahnwerkes setzen im Jahr ca 700 Getriebe instand und prüfen sie. Rund zwei Millionen Euro hat die Deutsche Bahn in die Installation der High-Tech-Anlage investiert.

++
Kostenlose Kleinanzeigen bei SACHSEN FERNSEHEN

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar