Modernisiertes Netz in Chemnitz

Der Mobilfunkanbieter Vodafone hat sein Netz in Chemnitz umfassend modernisiert.

Für die Vorstellung der neuen Technik lud das Unternehmen am Mittwoch auf das Hochhaus auf dem Rosenhof ein. Chemnitz spielt für Vodafone eine große Rolle in Sachsen.

Hier herrschen ein besonders hohes Datenaufkommen und eine hohe Netzauslastung.

Deshalb hat das Unternehmen seine 120 Basisstationen in Chemnitz technisch aufgerüstet.

Dadurch soll sich die mobile Surfgeschwindigkeit verdoppeln und gleichzeitig eine bessere Sprachqualität erreicht werden.

Interview: Jörg Titz – Regionalleiter Ost Vodafone D2 GmbH

Die Maßnahmen zur Modernisierung des Netzes sind nach Unternehmensangaben so gut wie abgeschlossen.

Vodafone und seine Kunden hatten in den vergangenen Tagen allerdings mit großflächigen Netzausfällen in Chemnitz zu kämpfen.

Interview: Jörg Titz – Regionalleiter Ost Vodafone D2 GmbH

Vodafone geht davon aus, dass sich der Datenverkehr in Deutschland alle zwei Jahre verdoppelt.

Deshalb investiert das Unternehmen in den kommenden beiden Jahren bundesweit rund 4 Milliarden Euro in den Netzausbau.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar