Modernisierungsmaßnahmen am Leipziger Hauptbahnhof

Am Montag, den 22. Juli, informierte die Bahn zum geplanten Verkehrsinfrastrukturprojekt Deutsche Einheit Nr. 8. Unter anderem soll dadurch nach Baufertigstellung 2015 eine schnellere Verbindung von Leipzig nach München in rund 3 h ermöglicht werden.+++

Ab September 2013 beginnen die Ausbauarbeiten zum Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nummer 8 (VDE 8) am Leipziger Hauptbahnhof. Dazu werden umfangreiche Strecken- und Fahrplanänderungen vorgenommen, die zu vorübergehenden Fahrzeiteinschränkungen führen.

(Bild) Ziel der Umbaumaßnahmen ist es, den Leipziger Hauptbahnhof unter anderem mit verlängerten Bahnsteigen und veränderten Zufahrtsgleisen für den Fernverkehr auszustatten. Die Gleise 10 bis 15 erhalten einen bis zu 420 Meter langen Bahnsteig, damit hier künftig auch längere ICE – Züge halten können.

Eine interaktive Informationsstelle am Museumsgleis des Hauptbahnhofes informiert mit Videos und Grafiken über die Bauarbeiten.

Durch die Inbetriebnahme des Projektes sollen deutlich attraktivere Reisezeiten im Fernverkehr von und nach Leipzig erreicht werden.

Bis Dezember 2015 wird die Deutsche Bahn die derzeit im Bau befindliche Neubaustrecke Erfurt-Leipzig/Halle an den Leipziger Hauptbahnhof anschließen. Die Inbetriebnahme des 350 Millionen Euro teuren VDE`s 8 ist bis 2017 vorgesehen.