Modesünden und Einfallsreichtum

Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe der Museologie-Studenten der HTWK startete heute die Ausstellung „Selbst ist die Frau – Modelust statt Modefrust in der DDR“. +++

Die gezeigten Exponate sollen vor allem verdeutlichen, dass in der DDR viele Kleidungsstücke aufgrund der Mangelwirtschaft in eigener Handarbeit hergestellt werden mussten.

Interview: Susan Hoyer – Studentin der Museologie

Die Ausstellung läuft noch bis zum 8. Juli und kann Montags bis Freitags 9-20 Uhr in der Bibliothek der HTWK besichtigt werden.