Mögliche Einschränkungen des Straßenbahn- und Busverkehrs wegen Neonazi-Kundgebung

Die für Samstag angekündigten Demonstrationszüge der Neonazis wurden gerichtlich untersagt, nun ist eine Kundgebung der Neonazis auf dem Gelände am Hauptbahnhof Ostseite geplant. Allerdings: Schon in dem Fall, dass nur der Hauptbahnhofsvorplatz durch Demonstrationen blockiert sein sollte, wäre mit sehr weitgehenden Auswirkungen für den Nahverkehr zu rechnen, teilten die Leipziger Verkehrsbetriebe mit.

„Das freut uns, doch wir wissen nicht, ob das Verbot vor dem Verwaltungsgericht Bestand hat. Selbstverständlich werden wir am Samstag unserer Pflicht nachkommen, den Nahverkehr in Leipzig aufrecht zu erhalten. Wenn es dennoch zu Störungen kommt, dann bitten wir unsere Fahrgäste vielmals um Entschuldigung“, so Reinhard Bohse, LVB-Pressesprecher.