Monica Lynch nicht mehr im Aufgebot des CPSV-Teams

Seit der letzten Woche verzichtet der Chemnitzer PSV auf die Dienste der amerikanischen Mittelblockerin Monica Lynch.

Sie war bereits beim Auswärtssieg in Erfurt nicht mehr im Team. Gründe sind unterschiedliche Auffassungen zwischen Vereins- und Mannschaftsführung. Nach vergeblichen Bemühungen ihrerseits, in einem anderen Verein einen Vertrag zu erhalten, ist sie am heutigen Dienstag in ihre Heimat USA zurückgekehrt. Die Mannschaft hat den Weggang offensichtlich gut verkraftet. Laut Trainer Mirko Pansa sind die Chemnitzer Volleyballerinnen für Verletzungsfälle gewappnet. So können jederzeit Spielerinnen aus dem Nachwuchsbereich und dem Regionalligateam nachgezogen werden.