Monopoly Dresden erscheint später

Dresden - Der Erscheinungstermin der Monopoly Dresden Edition verschiebt sich um etwa drei Monate. Statt wie angekündigt im Dezember wird die Dresdner Monopoly-Version erst im März, kurz vor Ostern erscheinen. Schwieriger als gedacht gestaltete sich die detailgetreue Produktion der Dresden-typischen Spielfigur, des Goldenen Reiters. Für das Dresden-Monopoly liegen bereits 3.500 Vorbestellungen vor. Als Alternative fürs Fest bieten die Produzenten Gutscheine an.

© polar 1
© polar 1

„Die Spielfigur wird in China entwickelt. Zunächst wird in aufwändiger Handarbeit ein Modell gebaut, das möglichst detailgetreu sein soll. Daraus wird im nächsten Schritt schließlich di e Metallform gebaut, aus der dann tausende Spielfiguren geformt werden. Genau diese Form ist durch die zahlreichen Details des Goldenen Reiter besonders kompliziert,“ so Florian Freitag von der Zwickauer Agentur polar|1, die das Spiel in Kooperation mit dem Düsseldorfer Spieleverlag Winning Moves entwickelt. Da die Spielfigur nur in einer möglichst perfekten Qualität ausgeliefert werden soll, verzögert sich nun die Auslieferung des gesamten Spiels.

Die Monopoly Edition Dresden ist ein gemeinsames Projekt der Zwickauer polar|1 GmbH und des Düsseldorfer Spieleverlags Winning Moves, der weltweit größte Lizenznehmer von Hasbro, Hersteller von Monopoly. Seit 1999 setzt Winning Moves erfolgreich Städte- und Regional-Editionen um, mittlerweile sind über 250 verschiedene auf den Markt gekommen. Das Spiel selbst wird komplett auf Dresden angepasst. Neben Straßen und Plätzen der Stadt werden Spielfeld und Verpackung mit Fotos von Sehenswürdigkeiten und Highlights versehen. Entsprechend der strengen Vorgaben des Lizenzgebers Hasbro aus den USA wird die gesamte Edition bis auf Standarddetails wie die Eckfelder und Logo individualisiert.