Montagsdemo von Rechten mißbraucht

Mehr als 1500 Chemnitzer versammelten sich am Montagabend wieder vor dem Karl-Marx-Monument an der Brückenstraße.

Die Demonstranten wehrten sich auch nach abgeschlossener Landtagswahl gegen Hartz IV und die Folgen des Reformpaketes. Der Protest friedlicher Gruppen wurde allerdings auch von den Rechten als Plattform genutzt. Diese zeigten auf Transparenten den für sie positiven Wahl-Ausgang. Die Veranstalter der Montagsdemo versuchten aber sich in schärfster Form von den NPD-Anhängern zu distanzieren.