Mordfall Jonathan H: Geständnis des Angeklagten widerrufen

Die Anwälte von Benjamin H. beantragten am Montagmorgen, das Teilgeständnis des Angeklagten nicht in die Beweisaufnahme einfließen zu lassen.+++

Der mutmaßliche Mörder legte nach seiner Festnahme im Polizeiverhör ein Teilgeständnis ab. Laut Medienberichten fehlen jedoch Unterschriften auf den Protokollen. Außerdem soll bei den Verhören kein Verteidiger dabei gewesen sein.  

Ein Verteidiger von Benjamin H. sagte vor dem Leipziger Landgericht: „Unser Mandant wurde nicht ausreichend über seine Rechte aufgeklärt.“ So wurde beantragt, dass Teilgeständnis nicht in die Beweisaufnahme einfließen zu lassen.

Die Schwurgerichtskammer will während der Urteilsfindung entscheiden, ob die Aussagen verwertet werden.