Motorcross in Lugau

Dem MSC Lugau ist die Generalprobe für den Europameisterschaftslauf im September gelungen.

Vor knapp 1000 Zuschauern kämpften 70 Fahrer am Sonntag um Punkte im Deutschen Motocrosspokal Nord 125 und in den Sachsenmeisterschaftsklassen open sowie Senioren. Zwar konnten die Lugauer Lokalmatadoren keine Podestplätze belegen, dennoch ernteten die MSC-Leute viel Lob für Organisation und ihre vorbildliche Strecke.

Erfolgreichster Lugauer Fahrer war an diesem Sonntag Jan Uhlig. Der 19-Jährige belegte Platz vier. In der Pokalklasse Nord 125 setzte sich Mike Kallauch aus Bremerhaven an die Spitze. Platz zwei belegte der Bad Schlemaer Dominique Thury und Platz drei Davide von Zitzewitz aus Karlshoven.

Die schnellste Rundenzeit legte übrigens der zweifache Deutsche Meister Florent Riechier hin. Der Franzose startete als Gastfahrer und bewältigte den 1100 Meter Parcours in 1min und 14 Sekunden.