Motorradfahrer nach Unfall verstorben

Raschau: Ein Motorradfahrer ist am Donnerstag nach einem Verkehrsunfall an den Folgen seiner Verletzungen verstorben.

Eine 39-Jährige beabsichtige mit ihrem Mazda 626 kurz nach 6 Uhr von der Silberstraße (B 101) nach links in die Beethovenstraße abzubiegen. Sie beachtete hierbei den nachfolgenden, sich bereits im Überholvorgang befindlichen, Motorradfahrer nicht und kollidierte mit ihm. Der 34-Jährige kam mit seiner Kawasaki Ninja zu Fall und zog sich schwerste Verletzungen zu.
Er wurde ins Helios-Klinikum nach Aue gebracht, wo er kurz nach 9 Uhr verstarb. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme wurde der Fahrverkehrs wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar