Motorradräuber gestellt und überführt

Am Donnerstag, den 18. Juli haben zivile Beamte der Polizei einen 33- jährigen Räuber eines Motorrads während einer Fahndung in der Bornaischen Straße gestellt und festgenommen. Anzeige wurde erstattet+++

Durch zivile Polizeibeamte der Leipziger Polizei wurde im Zuge von Fahndungsmaßnahmen am 18. Juli im Bereich der Bornaischen Straße ein 33-Jähriger auf einer Crossmaschine Husqvarna TE 610 gestellt und vorläufig festgenommen.

Er steht im Verdacht, am 20. Mai in Leipzig-Kleinzschocher dieses Motorrad unter Vortäuschen einer Kaufabsicht geraubt zu haben. Am Motorrad war ein gefälschtes Dublettenkennzeichen angebracht.

Das Gefährt wurde sichergestellt. Die Untersuchungshaft ist angeordnet worden und der Täter wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, ohne Pflichtversicherung und wegen Urkundenfälschung wurde erstattet. Der Führerschein des Mannes ist sichergestellt.