Mozartfest strahlt nach Böhmen aus

Chemnitz – In Chemnitz findet am Freitag der Auftakt für das diesjährige „Sächsische Mozartfest“ statt.

Die 26. Auflage des musikalischen Großereignisses steht diesmal unter dem Motto „Mozart und Böhmen“.

Nach dem Auftaktkonzert in der Chemnitzer Kreuzkirche werden bis zum 28. Mai knapp dreißig weitere Konzerte unter anderem in der Städtischen Musikschule oder in der Schönherr-Fabrik erklingen. Im Rahmen des Mozartfestes findet auch die Premiere der Oper „Die Hochzeit des Figaro“ am 20. Mai im Chemnitzer Opernhaus statt.

Der Brückenschlag wird aber getreu dem Motto des Festivals auch über die Grenze erfolgen. So treten zahlreiche Musiker und Sänger aus Tschechien auf. Zwei Konzerte werden auch auf Schloss Krasny Dvur und auf Schloss Rothenhaus in Jirkov stattfinden.

Das Auftaktkonzert mit der Verleihung des Mozartpreises 2017 beginnt am Freitag ab 19 Uhr in der Kreuzkirche Chemnitz.