Museumsrundgang mit Johann Sebastian Bach am Ostersonntag im Alten Rathaus

Das Alte Rathaus zu Leipzig ist wie kaum ein anderes Gebäude der Stadt Leipzig geeignet, die Erinnerung  an Johann Sebastian Bach aufrecht zu halten. Am historischen Ratsherrentisch in der alten Ratsstube unterschrieb Bach am 5. Mai 1723 seinen Kantorenvertrag  und versprach „alle Treu´ und Fleiß“.

Trotzdem war später sein Verhältnis zum Leipziger Rat, seiner „wunderlichen und der Musik wenig ergebenen Obrigkeit“, oft gespannt, wenn nicht gar gestört. Vielfältige Zeitzeugnisse der Bachzeit, das Stadtmodell, Festsaal, Ratsstube und Barockzimmer mit Ihrer Ausstattung und den Porträts bedeutender Zeitgenossen lassen beim Rundgang mit Franz Schuchart als Johann Sebastian Bach ein lebendiges Bild des Komponisten und seiner Zeit entstehen.

Heiteres und Besinnliches wechseln einander ab. Der Besuch der Bachstube mit dem weltweit einzigen Porträt des Komponisten von 1746 beendet schließlich den Rundgang. Der Eintritt beträgt 6 €. Karten sind im Museumsshop des Alten Rathauses erhältlich.

Museumsrundgang mit Johann Sebastian Bach am Ostersonntag
„Der Himmel lacht, die Erde jubilieret“  
Ostersonntag, 15 Uhr
Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
Altes Rathaus, Markt 1, 04109 Leipzig