Musikflashmob morgen auf dem Altmarkt

Auf dem Altmark wird morgen ein Musikflashmob stattfinden. Alle Laien-, aber auch Profimusiker können sich zum gemeinsamen Musizieren treffen. Wie das funktionieren soll und wie es klingen könnte, erfahren Sie hier.+++

Das ist keine normale Probe am Dresdner Heinrich-Schütz-Konservatorium- hier proben die Schüler für das erste Flashmob Konzert auf dem Dresdner Altmarkt.

Am Mittwoch sind Profi- wie Laienmusiker aufgerufen, sich zu versammeln und gemeinsam zu musizieren. Die Noten für das Konzert der anderen Art hat der Dresdner Komponist Carsten Hennig geschrieben. Einen Dirigent soll es auf dem Altmarkt nicht geben. Carsten Hennig hat sich ein anderes System einfallen lasen, nachdem alle Musiker zusammen spielen.

Interview mit Carsten Hennig, Komponist

Sounding d Dresden heißt das Projekt und auf der dazugehörigen Internetseite können sich die Teilnehmer vorab die Noten herunterladen. 17:30 Uhr geht es dann auf dem Altmarkt los. Nach dem Flashmobkonzert soll sich dann vom Dresdner Hauptbahnhof ein Klang- und Ausstellungszug in Bewegung setzen.

In den kommenden zwei Wochen können dann 15 deutsche Städte Bekanntschaft mit diesem Musikerlebnis machen.

Die Noten für den Flashmob finden Sie unter www.sounding-d-dresden.de

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!