Musiktalente aus aller Welt messen sich in Leipzig

Leipzig – Der 21. Internationale Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb steht vor der Tür. Dort haben hochbegabte junge Musikerinnen und Musiker aus aller Welt an insgesamt 11 Tagen die Chance, in den Kategorien Klavier, Cembalo und Violine ihr Können unter Beweis zu stellen. Eine internationale Jury aus 12 Nationen bewertet die Teilnehmer.

Am Mittwoch um 20 Uhr wird der Wettbewerb mit einem Konzert im Festsaal des Alten Rathauses eröffnet. Das Ereignis endet dann am 21. Juli um 20 Uhr mit dem Preisträgerkonzert im Großen Saal der Hochschule für Musik und Theater. Der Bach-Wettbewerb ist eine der bedeutendsten Auszeichnung für Musikerinnen und Musiker weltweit. Dem Wettbewerbsgewinner winken nicht nur 10.000 Euro Preisgeld, sondern auch der international renommierte Titel „Bachpreisträger“. Interessierte Zuhörer können an den Tageskassen, allen bekannten VVK-Stellen und hier  Konzertkarten erwerben.