Muss die Bergwirtschaft schließen?

Viele schätzen den weiten Blick von der Terrasse ins Dresdner Tal. Doch aufgrund eines angeblichen Schreibfehlers könnte damit schon bald Schluss sein++

Es ist eine Geschichte wie sie eigentlich nur im Film passieren kann.
4 Jahre lang hat Martin Sauer, Geschäftsführer der Bergwirtschaft Wilder Mann seine Außenterasse mit 96 Sitzplätzen bestuhlt. Mit Genehmigung natürlich.

Doch dieses Jahr dürfen es nur noch 30 statt 96 sein. In einem Schreiben vom Bauaufsichtsamt Dresden wurde Herrn Sauer mitgeteilt,

Zitat: „Der offensichtliche Schreibfehler in der Begründung [..] wird hiermit wie folgt berichtigt. Die Zahl 96 wird durch die Zahl 30 ersetzt“

Wie dies zustande gekommen sein kann, entzieht sich jedoch Herrn Sauers Kenntnis. 

Interview Martin Sauer

Allerdings hat das Bauamt in Ihrem Schreiben bei der Verwechselung von 96 und 30 eine Sache nicht bedacht.

Denn tatsächlich taucht keine der beiden Zahlen in dem Bauantrag auf. Das Bauamt ist ist für solche Angelegenheiten gar nicht zuständig, Fragen der Bewirtung auf Freiflächen sind durch das Ordnungsamt zu regeln.
Dies wurde auch getan. 2007 bekam Herr Sauer vom Ordungsamt Dresden zugesichert, dass 96 Stühle auf die Terasse gestellt werden dürfen.

Diese Tatsache bleibt aber nicht die einzige Ungereimtheit in der Geschichte.
Anfänglich beschwerten sich die Nachbarn wegen der lauten Musik die von den wöchentlichen Tanzabenden zu ihnen hinüber schallte. Darauf hin wurden die Lautstärke solange verringert, bis sich die Hausbewohner nicht mehr belästigt fühlten.

Auch eine öffentliche Untersuchung des Ordnungsamtes kam zu dem Ergebnis, dass durch die getroffenen Maßnahmen keine Ruhestörungen Zustande gekommen sind oder Zustande kommen können.

Aus unerfindlichen Gründen häuften sich jedoch ab diesem Zeitpunkt die Beschwerden der Anwohner wegen Lärmbelästigungen.

Und so muss regelmäßig die Polizei anrücken 

Interview Martin Sauer

In einigen Tagen will Herr Sauer mit Baubürgermeister Marx über seine Situation sprechen. Sollte die Reduzierung auf 30 Stühle rechtskräftig wird das Hotel im Sommer Konkurs anmelden müssen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!