Mut Tour macht Halt in Leipzig

Leipzig- Depression ist behandelbar! Unter diesem Motto fahren vier Teams der Mut-Tour durch ganz Deutschland, um auf die psychische Erkrankung aufmerksam zu machen.

Am Donnerstag machte eines der Teams halt in der Messestadt. Zusammen mit dem Bündnis Depression Leipzig informierten die Teilnehmer über die Krankheit. Depression ist heute kein Tabuthema mehr, aber Betroffenen kämpfen dennoch mit Vorurteilen, so Sebastian Burger, Initiator der Tour.

Die Teilnehmer der Mut-Tour bereisen auf dem Fahrrad, dem Kajak oder zu Fuß in 16 Etappen 60 Städte.  Dabei legen sie insgesamt 5.200 Kilometer zurück. Der nächste Halt für das Team 1 im Fahrradfahren ist die Sächsische Landeshauptstadt Dresden.