Mutmaßliche Bierdiebe gestellt – 16-Jähriger hatte Messer und Schlagring dabei

Zwei mutmaßliche Ladendiebe, 14 und 16 Jahre alt, sind am Montagabend vom Sicherheitsdienst eines Einkaufscenters am Thomas-Mann-Platz gestellt und der Polizei übergeben worden.

Die beiden Jugendlichen stehen nach Polizeiangaben im Verdacht, gegen 21.30 Uhr in einem Getränkemarkt Bier gestohlen zu haben.

Als Verkäuferinnen den Diebstahl beobachteten, sprachen sie zwei Kunden (22, 24) an und baten sie, die mutmaßlichen Langfinger festzuhalten.

Dabei wurde der 22-Jährige von einem der beiden Tatverdächtigen mit einem Messer bedroht.

Wachschutzmänner (31, 32) des Centers konnten die Jugendlichen in Höhe der Laderampen an der Hilbersdorfer Straße stellen. Dabei kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem 16-jährigen Tatverdächtigen und dem 32-jährigen Wachmann, den der Jugendliche mit einem Schlagring attackierte.

Der Wachmann trug leichte Verletzungen davon.

Beide Wachmänner überwältigten den Angreifer. Der Schlagring und ein Messer wurden der Polizei übergegen, die die Jugendlichen mit aufs Revier nahm.

Neben den Waffen wurden auch 20 Flaschen Bier sichergestellt, die die alkoholisierten Tatverdächtigen (0,74 Promille und 1,3 Promille) in einem Rucksack und einer Sporttasche hatten.

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden beide Tatverdächtige an die Eltern übergeben.

Machen Sie tolle Schnäppchen mit unseren Auktionen, schauen Sie einfach mal rein