Mutmaßliche Räuber vor dem Landgericht Dresden

Drei junge Männer stehen seit Mittwoch wegen gemeinschaftlichen Raubes vor dem Landgericht Dresden. Sie sollen im vergangenen September ein Auto gestohlen und den Besitzer des Fahrzeugs schwer verletzt haben. +++

Erik N. (21), Angelo K. (20) und Henry L. (17) wird zur Last gelegt, am 23.09.2009 in Neustadt/Sachsen das Auto eines Bekannten beschlagnahmt zu haben und damit nach Tschechien gefahren zu sein. Unterwegs sollen die Männer ihr Opfer mit einer Pistole bedroht, geschlagen und schließlich hinter der Grenze aus dem Wagen geworfen haben.

Das Opfer hatte sich verletzt nach Deutschland geschleppt und die Polizei alarmiert. Die Angeklagten sollen das Auto in Tschechien für 2.000 Euro verkauft haben. Die Sache flog auf, als der Käufer des Autos die Fahrzeugpapiere vom Geschädigten abholen wollte. Für das Verfahren sind fünf Verhandlungstage anberaumt.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar