Mutmaßlicher IS-Terrorist in Leipzig gefasst

Leipzig - Bei einem Polizeigroßeinsatz in Wachau bei Leipzig wurde am Donnerstagabend ein mutmaßliches Mitglied einer islamistischen Terrormiliz festgenommen. Laut Bundesanwaltschaft handelt es sich dabei um einen 29-jährigen Syrer.

Er soll Mitglied der terroristischen Vereinigungen "Jabhat al-Nusra" und "Islamischer Staat" sein. Schwer bewaffnete Spezialeinheiten hatten den Verdächtigen im Hinterhof des Gebäudes an der Markleeberger Straße überwältigt. Zudem durchsuchten die Beamten die Wohnung des Mannes. Gegen ihn liegt ein Haftbefehl der Bundesanwaltschaft vor. Der Beschuldigte soll im syrischen Bürgerkrieg zunächst eine Kampfeinheit der JaN-Gruppe befehligt haben, bevor er sich dann dem Islamischen Staat anschloss. Unklar ist, seit wann der Syrer in Deutschland ist und ob er hier weiterhin Kontakt zu den Terrormilizen hatte. Der 29-Jährige wird noch am Freitag dem Haftrichter in Karlsruhe vorgeführt.

© Holger Baumgärtner