Mutmaßlicher Pieschen-Mörder geschnappt – Haftbefehl wegen Mordes erlassen

Die Dresdner Polizei hat einen 22-Jährigen inhaftiert. Der Tatverdächtige soll einen 27-Jährigen getötet haben. Das Opfer lag am 11.12. tot in einer Wohnung in der Weinböhlaer Straße in Dresden. +++

Im Zusammenhang mit dem gewaltsamen Todes eines 27-jährigen Mannes aus Dresden-Pieschen ist ein Tatverdächtiger ermittelt worden. Der Mann befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.Die Erweiterung der Mordkommission der Dresdner Polizei hat sich ausgezahlt. Die Beamten führten Ermittlungen und Befragungen im Umfeld des Getöteten durch. Dabei geriet ein 22-jähriger Dresdner in das Visier der Kriminalisten. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen den jungen Mann. Am gestrigen Tag wurde der 22-Jährige in Dresden festgenommen. Bei der anschließenden Vernehmung räumte er die Tat ein.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ist er heute dem Ermittlungsrichter bei dem Amtsgericht Dresden vorgeführt worden. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl wegen Mordes und setzte ihn in Vollzug. Die Hintergründe der Tat sowie die Motivation des Täters sind Gegenstand weiterer Ermittlungen. Weitere Angaben zu den laufenden Ermittlungen können derzeit nicht gemacht werden.Am  11. Dezember war ein 27-jähriger Mann tot in seiner Wohnung in Dresden-Pieschen aufgefunden worden. Die Umstände wiesen sehr schnell auf eines Tötungsdelikt hin.

Quelle: POLIZEIDIREKTION DRESDEN

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!