Mutmaßlicher Trickdieb unterwegs

Zwickau/Plauen: Mit einer ausgeklügelten Masche versucht ein skrupelloser Trickdieb derzeit in Plauen an das Geld seiner Opfer zu kommen.

Meist sind es Senioren, die der als Südländer umschriebene Mann um Wechselgeld bittet und denen er dabei geschickt das Portemonnaie leert. Auf diese Weise hat er am Montag auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Pausaer Straße einem 79-Jährigen fast 350 Euro abgenommen. Ähnlich muss es noch am gleichen Tag auch einem 41-Jährigen vor dem Einkaufszentrum am Postplatz gegangen sein. Allerdings reagierte das potenzielle Opfer hier geistesgegenwärtig und entriss dem Dieb die Geldscheine wieder, die der bereits zwischen seinen Fingern hatte.

Ein weiterer Fall ereignete sich ebenfalls am 11. Oktober in einem Supermarkt an der Hofer Straße. Die Angaben hierzu stammen jedoch lediglich von Zeugen, die das Geschehen in den Vormittagsstunden beobachteten, vom Geschädigten fehlt noch jede Spur. Er wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Indes lässt sich die Spur des gesuchten Mannes über gleichartige Vorfälle in den vergangenen Wochen von Lengenfeld bis nach Crimmitschau zurückverfolgen. Der Beschreibung nach handelt es sich bei dem Täter um einen etwa 40- bis 50-jährigen Mann von kräftiger Gestalt. Er ist zwischen 160 und 170 Zentimetern groß, trägt kurzes Haar und spricht nur gebrochen Deutsch. Offenbar nutzt er regelmäßig einen Pkw mit tschechischem Kennzeichen. Weitere Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!