NABU Leipzig startet Mitmach-Projekt für Artenvielfalt

Leipzig- "Mein Biotop“ heißt eine neue Initiative, die der Naturschutzbund "NABU Leipzig" mit der Hilfe von Sachsenlotto nun gestartet hat. Damit soll die Artenvielfalt gestärkt werden. Wie dringend das nötig ist, belegen folgende Zahlen: Alleine in Sachsen stirbt jedes Jahr eine Pflanzenart aus, 1275 Insekten stehen auf der Roten Liste und 287 der 404 Bienenarten sind bereits ausgestorben oder sind unmittelbar davon bedroht. 

„Mein Biotop“ heißt eine neue Initiative, die der Naturschutzbund NABU Leipzig nun gestartet hat. Es soll gezeigt werden, wie bereits mit einfachen Mitteln wichtige Biotope entstehen können. Jeder könne mitmachen, sagt René Sievert vom NABU Leipzig. "Das Projekt schützt Pflanzen und Tiere und macht Natur für die Menschen erlebbar", so Sievert. 

Das Projekt wurde in der Kleingartenanlage „Nordostvorstadt“ eröffnet. Hier hatte der NABU Leipzig eine Fläche umgestaltet, um zu demonstrieren, wie die Biotop-Bausteine aussehen können. Bereits nach kürzester Zeit fanden sich Erdkröte und Zauneidechse sowie zahlreiche Insektenarten ein. Auch zur Freude von Frank Schwarz, Geschäftsführer der Sächsische Lotto-GmbH, die das Projekt finanziell unterstützt. 

Biodiversität sei eine drängende Aufgabe, an der alle gemeinsam arbeiten müssten, sagte Sachsens Umweltminister Wolfram Günther. "Wir müssen das Thema noch mehr in den Fokus rücken, denn das ist leider die Wahrheit: wir stecken in einer Artenkrise", so Günther.